PIMP MY MALM

STEP 1: Der Baumarkt

Also bin ich erstma ins Bauhaus und hab mich farbtechnisch inspirieren lassen (nachdem ich endlich die Farbabteilung gefunden habe). Übrigens: nur nette Mitarbeiter in diesem Baumarkt, vielleicht werden die pro „Hallo“ bezahlt. Muss ich nochmal recherchieren. Hat mich völlig verwirrt.

So, ziemlich schnell hatte ich die kitschigste Farbe der ganzen Farbabteilung gefunden… zur großen Überraschung:  GOLD…

(knapp 10€ im Baumarkt; Firma: Savoir Vivre)

Der eine Topf, hat für zwei Malm-Geräte gereicht, auch ein weiteres kleines Projekt konnte ich damit noch streichen.

STEP 2: Pinsel, roll, pinsel..

ACHTUNG: wichtig! Die Farbe vorher gut schütteln und umrühren, sonst setzt sich das ganze Gold am Boden der Farbdose ab und das Ding ist gelb (ist mir beim ersten Versuch passiert, ich IDIOT)

Am besten pinselt ihr draußen, vong Dämpfen her. Sonst kippt ihr in der Bude noch rum. Für die großen Flächen eignet sich die Farbrolle. (Set im Baumarkt: Pinsel, kleine Rolle, Farbabstreifer für knapp en 10er)

Dann gings ans eingemachte! Pinsel, pinsel, roll, roll. Und innerhalb von 2 Stunden war alles Gold und ich entspannt! – welch praktischer Nebeneffekt. Das ganze braucht, je nach Temparatur, 24h um zu trocken.

Dann geht ihr am besten nochmal drüber.

Author

BARON

ich glaube an das Schicksal und denke das Karma eine große Rolle in unserem Leben spielt. Für mich ist es wichtig nie stehen zu bleiben und immer wieder meinen Horizont zu erweitern. Außerdem liebe ich Käse. Überbacken ist nämlich alles besser! Auf meinem Blog nehme ich euch mit auf meine Reise... zu mir und an ferne Orte! LIEBE EUER BARON